Das Ende der Bornavirus-Herpes-Seuchenzüge?

Das Ende der Bornavirus-Herpes-Seuchenzüge?

Beitragvon Chris » Di Okt 27, 2015 8:56 am

Jedem langjährigen User dieses Forums dürfte aufgefallen sein, dass diese regelmäßig im Frühjahr und Herbst - also zu Zeiten des Fellwechsels und damit eines schwächeren Immunssystems - gemeldeten Seuchenzüge aufgrund von (offiziell) Herpes, von Leuten mit mehr Ahnung aber die Bornavirus-Herpes-Kombi, irgendwann seit 2013 nicht mehr hier auftauchen.
Zur gleichen Zeit, da endlich - auch auf Unterstützung etliche verantwortungsbewußter Tierärzte - die berüchtigste Influenza-Herpes-Kombi- Impfung vom Markt genommen wurde - diese Impfung, die den größten Teil der schwer chronisch erkrankten Pferde hier in diesem Forum seit 15 Jahren ausgemacht hat, die hier Rat und Hilfe gesucht haben.
Was nicht heißt, dass diese Viren auch in den Pferden ganz verschwunden wären, sie sind latent und im Hintergrund mal mehr oder weniger immer noch da und wachen immer wieder auf, wenn die Umweltbedingungen, das Milieu so schlecht geworden sind, dass das Immunssystem die Balance mit den Erregern nicht mehr schafft. Im Vordergrund steht der immer mehr zunehmende Elektrosmog, der gerade unsere Nervenerreger wie Bornaviren, Borrelien und Herpes immer wieder massiv hochkommen läßt in Verbindung mit Vergiftungen und Schwermetallbelastungen (chemtrails in Flughafennähe), schlechter Ernährung wie falsches oder schlechtes ungeeignetes Futter, Mineralien- und Vitaminmangel, zu vielen Impfungen, Darmgesundheit eben.
Wenn zuerst das Milieu massiv verbessert wird, ist das schon die erste Stufe zum gesunden Pferd.
Um zur Überschrift zurück zu kommen: Die Pferdebesitzer sollten sehr aufmerksam sein, dass ihnen nicht wieder so ein "Ein ins Nest" gelegt wird mit einer neu auf den Markt kommenden Herpesimpfung (schliesslich möchten die Pharmafirmen verdienen und viele TÄ auch, die zum großen Teil von Impfungen ihren Gewinn erzielen). Seit dem o.g. Zeitraum ist eine neue Herpesimpfung als Lebenimpfung!!! bei Verantwortlichen im Bundesinstitut für Tiere im Gespräch - Herpesforscher sehen das sehr besorgt, denn das ganze Dilemma könnte für die Pferde und ihre Besitzer wieder aufleben. Gegen Herpes impfen kann nicht gutgehen, da unser Pferdebestand davon bereits zwischen 90 und 100% davon durchseucht ist - ist die Meinung mir bekannter Herpesforscher!
Chris
 
Beiträge: 2591
Registriert: Mi Sep 09, 2009 4:15 pm
Wohnort: Süd-Hessen

Zurück zu Mitteilungen / neue Fälle Seuchenzüge Borna/Herpes, EIA etc.



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron