Cats Claw + Samento

Cats Claw + Samento

Beitragvon Chris » Sa Okt 31, 2009 9:14 am

Cats Claw
Cat`s Claw (Uncaria tomentosa) bei Borreliose
Ein Bestandteil in dem Joint und Muscle Booster von Balanced Horsefeeds, der nebem MSM,Glukosamin, Ginseng und anderem enthalten ist. Bemerkenswert ist diese Pflanze aufgrund der erstaunlichen Wirkungsweisen: Antiviral, antileukämisch,antibakteriell,anticancerös,antirheumatisch,entzündungshemmend, immunsteigernd, krebshemmend und antioxydativ.
Die enthaltenen Wirkstoffe tragen zur Stärkung des Immunsystems und zum Aufbau neuer gesunder Zellen bei. So wurde der Einfluss des Uncaria tomentosa auch 1992 auf dem Zürcher Aidskongress
vorgestellt. Auch in der Krebstherapie konnte eine Verkleinerung der Tumore festgestellt werden. Uncaria tomentosa erhöht die Granulozyten, Phagozyten und Makrophagen, Mikrofremdkörper,Bakterien, Parasiten, Zellwucherungen und deren Trümmer werden unschädlich gemacht. Eine Pflanze also, deren Einsatz insbesondere auch Borreliose und Cushing sinnvoll ist. Vorsicht aber bei der Produktwahl, man muss auf die Zusatzstoffe schauen, damit das Ganze nicht nach hinten losgeht und dadurch die Immunabwehr sogar blockiert wird.

Kopie aus einer alten Version aus dem Forum:
Im Gegensatz zu herkömmlichen Cat´s Claw-Produkten enthält Samento keine tetrazyklischen oxindolen Alkaloide (TOA), die auf das Nervensystem einwirken und die therapeutische Wirkung beschränken. Samento hingegen verfügt ausschließlich über pentazyklische oxindole Alkaloide (POA), die das Zellimmunsystem beeinflussen und es in beeindruckendem Maß stärken.
Untersuchungen in Österreich zufolge verfügen herkömmliche Cat´s Claw-Produkte über einen ca. 80%igen TOA-Anteil. Bei Samento handelt es sich um ein garantiert TOA-freies Cat´s Claw-Produkt . Da jedoch bereits ein 1%iger TOA-Anteil als Immunsystem blockierende Wirkung bis zu 30% der immunfördernden POA-Effekte zunichte machen kann, wird nun klar, weshalb das Mittel bislang in extrem hohen Dosierungen von bis zu 20.000 mg täglich eingenommen werden musste, damit sich der gewünschte Effekt auf das Immunsystem einstellt. Und nur jeder Zehnte erfuhr eine deutliche Verbesserung seines Zustandes.

Samento - Katzendorn

Vorsicht bei der Produktwahl, man muss auf die Zusatzstoffe schauen, damit das Ganze nicht nach hinten losgeht und dadurch die Immunabwehr sogar blockiert wird:
Ausschnitt aus http://www.selbsthilfe-baklayan.com/fsborreliose.htm
Samento: Phytotherapie gegen intrazelluläre Mikroorganismen
Mittels der Bioresonanz können wir die intrazellulären Mikroorganismen dazu bringen, ihren Schwingungsmustern entgegenzuwirken und das Immunsystem von seinen Blockaden zu befreien. Hinzu kommt, dass es inzwischen ein pflanzliches Mittel gegen intrazelluläre Mikroorganismen und Viren gibt, ein Mittel, das ich seit 2 Jahren erfolgreich verwende. Die Testungen zeigen, dass dieses Mittel bei fast allen intrazellulären Mikroorganismen, insbesondere den Borrelien, Chlamydien und Viren, Wirksamkeit zeigt. Das Präparat wird unter dem Namen „Samento“ vertrieben. Es geht um das TOA-freie pentazyklische Alkaloid Uncaria tomentosa (Katzenkralle), das extrem starke das Immunsystem modulierende und stimulierende Eigenschaften besitzt, sowie anti-entzündlich, anti-oxidant, anti-infektiös, anti-bakteriell, anti-viral, anti-fungal und anti-protozoal wirkt.
Chris
 
Beiträge: 2591
Registriert: Mi Sep 09, 2009 4:15 pm
Wohnort: Süd-Hessen

Zurück zu Phytotherapie etc.



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast