Rosenwurz

Rosenwurz

Beitragvon Chris » Di Apr 13, 2010 8:21 am

Volkstümlich aus traditionellem Wissen, wurde die Rosenwurz gegen Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Konzentrationsschwächen und als allgemeines Stärkungsmittel genutzt. Bei uns wurde die Rosenwurz in den letzten Jahren aufgrund ihrer Unterstützung der Denk- und Lernfähigkeiten bekannt. Zudem soll sie dem Körper helfen können besser mit Stress umzugehen und die geistige Leistungsfähigkeit allgemein zu steigern.
Die Rosenwurz scheint dabei in den Stoffwechsel der Neurotransmitter im Gehirn einzugreifen.
Auch Müdigkeit und Erschöpfungszustände lassen sich laut Studien mit Rosenwurz behandeln. Eine Tasse Rosenwurztee oder 1/4 Teel. des Rosenwurzpulvers in Joghurt oder Müsli geben.

Rosenwurz kann auch als Tinktur angesetzt werden.
50 g Rosenwurz drei Wochen in 250 ml Wodka, Obstbrannt o.ä ansetzen – absieben fertig. Ein Teel. pro Tag in Tee oder Saft.
Chris
 
Beiträge: 2591
Registriert: Mi Sep 09, 2009 4:15 pm
Wohnort: Süd-Hessen

Zurück zu Phytotherapie etc.



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron