Hallo aus Ratingen

Hallo aus Ratingen

Beitragvon Ikarus » Do Jan 21, 2016 3:02 pm

Hallo Zusammen,
möchte mich kurz vorstellen. Ich habe einen (hoffentlich gesunden) fast 6 Jahre alten Vollblutaraber. Bei ihm sind die Muskel- und Leberwerte über ein Jahr schlechter geworden. Lt. TÄ nicht schlimm. Aber da man ja nicht warten muß bis der Tierarzt es schlimm einschätzt oder das Pferd schon Symptome zeigt, habe ich bereits einen BBT in Auftrag gegeben und bin sehr gespannt, was heraus kommt. Geschockt war ich allerdings über die Rechnung die ich heute erhalten habe. Ganz schön teures Pulver . . . da hoffen wir mal dass das auch hilft.
Zu mir, ich habe selber Q-Fieber, was sicherlich niemand kennt und doch vermutlich viele haben, die Dunkelziffer dürfte sehr hoch sein und nur durch Eigenrecherche und Beharrlichkeit gegenüber der Ärzte wurde ein Test auf das Bakterium Coxiella Burnetti durchgeführt und siehe da, ich bin positiv. Es ist auch eine Zoonose und wird durch Schafe, Ziegen und Rinder übertragen. Es ist eine meldepflichtige Tierseuche. Das Bakterium wird u.a. als Biokampfstoff eingesetzt.
So das wars erst mal und ich hoffe, das ich das BBT Ergebnis zur Diskussion hier einstellen darf.
Viele Grüße
Christel
Ikarus
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi Jan 20, 2016 7:44 pm

Re: Hallo aus Ratingen

Beitragvon Chris » So Jan 24, 2016 5:56 pm

Hallo Christel, willkommen im Forum.
Beinhaltet der Preis fürs Pulver nicht auch die Bioresonanzuntersuchung und die Löschung der gefundenden Erreger und Belastungen? Also bei mir hat das Pulver plus Radionikbesendung schon geholfen! :-)
Ich verschiebe euch mal in die Rubrik Borreliose Pferd oder bzw. was anderes je nachdem, was beim BBT heraus kommt, kannst es gerne hier einsetzen.
Für dich solltest du eine eigene Rubrik aufmachen. Natürlich kenne ich Q-Fieber, kommt immer mal wieder in den Anfragen bei mir, aber in der Regel nur bei Betroffenen, die chronisch krank mit allen möglichen anderen Erregern sind, es sind immer Mischinfektionen. Es ist eine Rickettsienart und meldepflichtig, auch bei Menschen, aber die schulmed. Behandlung mit AB tut sich da sehr schwer, besser ist, ganzheitlich alles zu behandeln und die neuen bioenergetischen Verfahren dabei einzusetzen. z.B. hier https://www.bzk-online.de/externe-info- ... itglieder/, Nicht nur Q-Fieber war eine Biowaffe, sondern etliche andere Erreger, mit denen wir hier zu tun haben, ebenfalls - und sie geistern immer noch rum.
Chris
 
Beiträge: 2600
Registriert: Mi Sep 09, 2009 5:15 pm
Wohnort: Süd-Hessen

Re: Hallo aus Ratingen

Beitragvon Ikarus » Mo Jan 25, 2016 12:53 pm

Vielen Dank, ja werde gerne berichten. Ich selber habe 2,5 Monate AB am Stück genommen und obs inzwischen chronisch bei mir ist, ist noch nicht sicher, Blutwerte sprechen jedoch dafür (und Borellien schlummern bei mir auch) ich traue der Schulmedizin oder zumindest den Ärzten hier in der Region nichts zu. Danke für den Link, ich denke ich werde da mal hinschreiben, wie man mich über die Entfernung testen kann.
LG
Christel
Ikarus
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi Jan 20, 2016 7:44 pm

Re: Hallo aus Ratingen

Beitragvon Chris » Mo Jan 25, 2016 1:20 pm

ja mach mal, testen geht mir Foto und ein bisschen kapillares Blut auf ein Stück vom Kaffeefilter zum Beispiel :-)
Chris
 
Beiträge: 2600
Registriert: Mi Sep 09, 2009 5:15 pm
Wohnort: Süd-Hessen


Zurück zu Radionik-Verfahren BBT



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast