BBT Ergebnisse bei meinem Headshaker

Re: BBT Ergebnisse bei meinem Headshaker

Beitragvon Chris » Do Mär 01, 2012 8:34 pm

N'Abend,
zu 1)
ja du siehst das richtig, das heißt, dass dein Pferd Borna hat, mit 10+++ ist das schon ganz deutlich.
Borrelien sind auch dabei, das ist meistens die Norm, diese beiden Erreger hängen meistens zusammen. Das passt auch zum Headshaker.
Ob du noch einen schulmed. Bornatest hinterher schiebst, quasi zur Bestätigung oder um ein Rezept für Amantadin von deinem TA zu bekommen, liegt daran, wie du weiter behandeln willst.
Wenn du Amantadin haben willst für dein Pferd, solltest du den TEst bei Diamedis machen, denn dem BBT dürfte ein normaler TA nicht anerkennen.
Wenn du weiterhin nur mit dem BBT behandeln willst, brauchst du den anderen Test nicht.

zu 2)
MKS ist Maul- und Klauenseuche, diese Erreger schwirren immer wieder herum, woher sie kommen, keine Ahnung, V. meint, sie können auch eben über die Futtermittel kommen. Da sind ja heutzutage Komponenten aus allen Ländern drin. Es gab schon einen Fall von einem Pferd mit starkem Durchfall, wo nichts half. Erst als das Futter mit dem BBT untersucht wurde, ergaben sich hohe Werte von Cholera-Erregern!
Was die Abkürzung NDV heißt, weiß ich nicht, frage V. Gross.

Wenn dein Pferd ein Blasenproblem hat, kommt es mit Sicherheit bei einem der nächsten Tests raus, wie gesagt, das geht ja nach dem Zwiebelschalen-Prinzip. Es wird also nichts sein, was ganz akut oben liegt. Aber irgendein Problem wird er schon damit haben.
Die Liste der Belastungen hält sich aber noch in Grenzen, finde ich. Es gibt weitaus schlimmere. Das schafft ihr schon mit dem BBT, denke ich!
Die Frage ist nun, inwieweit die Nerven schon geschädigt sind beim Headshaking - auf jeden Fall solltest du ein nosecover benutzten (wenns hilft), wenn er jetzt wieder anfängt! Also jeden Stress vermeiden! Es geht nicht so schnell mit der Behandlung, meiner hat Jahre gebraucht, in dem es jeden Frühjahr besser wurde.

LG
Chris
Chris
 
Beiträge: 2593
Registriert: Mi Sep 09, 2009 5:15 pm
Wohnort: Süd-Hessen

Re: BBT Ergebnisse bei meinem Headshaker

Beitragvon Carol » Do Mär 01, 2012 8:49 pm

NDV ist Newcastle Disease Virus, Vogelgrippe soweit ich noch von meinen weiss.
Carol
 

Re: BBT Ergebnisse bei meinem Headshaker

Beitragvon Chris » Do Mär 01, 2012 9:01 pm

stimmt, das haben wir öfters dabei, habe auch schon mal V. danach gefragt, fiel mir eben nicht mehr ein.
Das schwirrt in der freien Wildbahn rum - ist aber nicht Vogelgrippe, sondern atypische Geflügelpest.
Chris
 
Beiträge: 2593
Registriert: Mi Sep 09, 2009 5:15 pm
Wohnort: Süd-Hessen

Re: BBT Ergebnisse bei meinem Headshaker

Beitragvon Headshaker » Fr Mär 02, 2012 12:41 pm

Na toll, Maul und Klauenseuche und ne Geflügelpest :shock: Ist ja echt übel was in unserer Umgebung so alles zu finden ist...

Diesen Test bei Diamedes kann meine Heilpraktikerin doch bestimmt auch veranlassen, oder? Ist nämlich billiger als der Tierarzt ;) Könnte die das Amantadin auch besorgen?
Werde sie morgen mal fragen, aber vielleicht wisst ihrs ja auch? Will meinem Pferd ja möglichst gut helfen und wenn ihm dass das Leben leichter machen würde, dann nur her damit :)

Ich bin jedenfalls echt froh, dass zumindest die Radioaktivität und andere Umweltbelastungen jetzt mal weniger zu werden scheinen.
Headshaker
 
Beiträge: 26
Registriert: Sa Jan 21, 2012 3:50 pm

Re: BBT Ergebnisse bei meinem Headshaker

Beitragvon Carol » Fr Mär 02, 2012 1:34 pm

Naja, ich seh das mittlerweilen ganz entspannt. Der Weg, den man gehen kann, kennen wir ja nun alle. Dass es nicht in einer Woche getan ist, wissen wir auch und dass wir nicht in der perfekten Welt leben und eben nicht alles beeinflussen können, wissen wir ebenso. Also machen wir uns an die Arbeit. Kommt schon alles gut.
Carol
 

Re: BBT Ergebnisse bei meinem Headshaker

Beitragvon Chris » Fr Mär 02, 2012 2:48 pm

Blut abnehmen können alle, die das eben können, dazu gehören neben den Ärzten auch HP, THPs, Sanitäter etc. Wegschicken kannste das Blut natürlich auch privat an Diamedis.
Nur mit Amantadin wirds dann hapern, du brauchst dazu ein Rezept und das wird die THP oder HP nicht ausstellen können, denke ich.
Chris
 
Beiträge: 2593
Registriert: Mi Sep 09, 2009 5:15 pm
Wohnort: Süd-Hessen

Re: BBT Ergebnisse bei meinem Headshaker

Beitragvon Headshaker » Fr Mär 30, 2012 4:35 pm

Hallo,

hier mal wieder ein kurzer Zwischenbericht:

- Er hat keine Borreliose (immerhin ;) )
- Er hat Borna (keine Überraschung :roll: , allerdings zum Glück nur 1fach positiv)
- Ich möchte nun noch auf KPU testen lassen (wär ich auf die Idee mal vor dem letzten Urintest schon gekommen :roll: ), deshalb warte ich mit der Amantadin Behandlung noch ein paar Tage ab
- Die letzte Woche war er sehr seltsam drauf, plötzlich wieder viel schreckhafter (das war schon sooo viel besser geworden) und hat auch wieder ganz extrem mit dem Headshaking angefangen, so dass Reiten nur mit Nasennetz möglich war :(

LG
Headshaker
 
Beiträge: 26
Registriert: Sa Jan 21, 2012 3:50 pm

Re: BBT Ergebnisse bei meinem Headshaker

Beitragvon Chris » Fr Mär 30, 2012 5:36 pm

Hi,
mit welchem Test habt ihr Borreliose testen lassen? Nach den BBT-Werten und meinen Erfahrungen würde ich dazu mal sagen: Borrelien wurden nicht gefunden, was nicht heißt, dass keine da sind.
Eigentlich hängen Borna und Borrelien immer zusammen - das sagt sogar der große Dr. Klinghard - ich habe vorgestern ein super Video von dem bekommen, nicht öffentlich, nur für seine Auszubildenden.
Wers haben will, muß mir eine Mail schicken. Jedenfalls bestätigt er da das, was wir (und andere die bioenergetisch arbeiten), dass bei allen, wo Borna gefunden wird, auch die Borrelien getestet werden mit seinen Testverfahren.
Wir haben Fellwechsel zur Zeit, da kommen immer die Erreger hoch und die Pollen fliegen wieder stark, also ganz normal, dass du dein Nasennetz wieder gebraucht hast, solange die Erreger nicht bekämpft werden.
KPU ist unseren ERfahrungswerten nach eine Folge der Borna-Borreliose-herpes-Erkrankungen! Behandelst du Borna, wir KPU mitgehandelt - auch eine Aussage von Klinghard!
Chris
 
Beiträge: 2593
Registriert: Mi Sep 09, 2009 5:15 pm
Wohnort: Süd-Hessen

Re: BBT Ergebnisse bei meinem Headshaker

Beitragvon Headshaker » Sa Mär 31, 2012 11:34 am

Hi,
hm Borreliose weiß ich nicht, wie genau das getestet wurde, ging übers Labor meiner THP.

Mit dem KPU dachte ich, es wäre genau andersrum, also dass Pferde, die das haben dadurch dann anfälliger für Krankheiten wie Borna etc wären?

Heute wars wieder furchtbar, der war so hibbelig, hat mich fast über den Haufen gerannt und ist vor Sachen erschrocken, die schon seit Jahren auf dem Hof stehen. Sehr anstrengend grad...
Headshaker
 
Beiträge: 26
Registriert: Sa Jan 21, 2012 3:50 pm

Re: BBT Ergebnisse bei meinem Headshaker

Beitragvon Benedict » Sa Mär 31, 2012 12:40 pm

Es wäre gut, wenn eine telefonische Beratung / Gespräch erfolgen würde.
Das erspart viel und klärt schneller als emails etc. .....
Mit besten Grüssen
B.....
Benedict
 
Beiträge: 328
Registriert: Di Mär 09, 2010 9:05 pm

VorherigeNächste

Zurück zu Radionik-Verfahren BBT



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron