Impfen - Antikörper - Krankheit

wichtige Beiträge aus altem Forum, die noch aktuell sind

Impfen - Antikörper - Krankheit

Beitragvon Chris » Sa Mär 13, 2010 4:06 pm

Aktuell hatte ich eine Diskussion mit einem Virologen über den Wert von Antikörpern aufgrund eines Immunoblots bei den IgG. Meine Frage war, ob hohe Antikörper bei der Immunabwehr gegen die Krankheit schützen können. Die Antwort war, dass das hier nicht so einfach ist, Antikörper schützen nicht vor der Krankheit, sondern nur neutralisierende Antikörper können manchmal schützen, das ist aber ein schwieriges Terrain, denn ob jemand (bzw. auch nach einer Impfung)diese neutralisierende Antikörper überhaupt bildet, ist oft fraglich oder zweifelhaft, wird auch nie danach untersucht.

Dazu paßt ein Thread aus dem Archiv, wo es nicht nur um Antkörper geht, sondern auch um Impfung, indem es insbesondere auch darum geht, dass die Nachkommen von geimpftem Eltern mit jeder Generation weniger Eigenkraft bzw. Abwehrkräfte gegen diese geimpfte Krankheit entwickeln.
Prof. Szmuness : Ich hatte mich selbst gefragt, ob selbst Babys durch den Impfstoff geschützt werden können, entweder indem man sie nach der Geburt impft oder noch im Mutterleib.
Impfung der Mutter immunisiert automatisch das künftig Neugeborene. Das zumindest dachte ich damals. Heute weiß ich, dass, wenn eine Mutter gegen eine Krankheit geimpft ist, sei es Masern, Ziegenpeter oder Hepatitis, das Baby ungewöhnlich ANFÄLLIG für genau die Krankheiten ist,gegen die die Mutter geimpft wurde.
und weiter
Dr. Wolf Szmuness, Professor für Epidemiologie, USA:
Ein anderer Grund, warum Impfung nicht funktioniert, ist der: Impfung bewirkt Antikörper. Aber Antikörper können dich vor keiner Krankheit schützen.
Sogar Nobelpreisträger Dr. Robert Gallo, NEU, der Direktor des Institute of Human Virology der Universität Maryland, Baltimore, USA gibt in seinem Buch „Virusjagd" zu: „... meist schützen Antikörper nicht. In vielen Fällen haben die Antikörper keine schützende Funktion oder die, die wir neutralisierende Antikörper nennen, sind oft nicht da oder zu gering in der Anzahl oder das Virus entkommt ihnen durch Mutationen.“


Was ist der Unterschied ist zwischen Antikörper und neutralisierende Antikörper? Gemeint sind die Immunglobuline. Das Immunsystem kann körperfremde Erreger, die auch Antigene genannt werden, erkennen und stellt zu ihrer Abwehr spezifische Antikörper her. Diese Antikörper werden auch Immunglobuline genannt und unterscheiden sich in ihrem Aufbau und in ihrer Funktion voneinander. Aus diesem Grunde können sie in verschiedene Klassen eingeteilt werden. Als neutralisierende Antikörper werden überall die IgG-Antikörper bezeichnet.
siehe weitere Erklärungen dazu hier: http://www.medizinfo.de/immunsystem/abw ... buline.htm
weiter im sehr interessanten Thread
Impfung__Antikörper__Kran...pdf
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Chris
 
Beiträge: 2591
Registriert: Mi Sep 09, 2009 4:15 pm
Wohnort: Süd-Hessen

Zurück zu Archiv Impfungen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast