Borrelioseschub

Antworten
Teddy123
Beiträge: 3
Registriert: Fr Nov 29, 2013 9:43 am

Borrelioseschub

Beitrag von Teddy123 » Mo Dez 02, 2013 8:22 pm

Hallo,
kann mir jemand sagen, wie sich bei euch
ein Borrelioseschub ankündigt?
Ich würde gern meine Symptome diesbezüglich
einschätzen. Ich bekomme heftige Niesanfälle,
Kopfschmerzen und so ein Gefühl, dass sich
eine ordentliche Erkältung ankündigt. Am
nächsten Tag habe ich keine Erkältung, sondern
dafür Schmerzen. Kennt das jemand von euch?
Bin mir unsicher, ob ich tatsächlich eine
Borreliose haben und würde es für hilfreich
erachten, diesbezüglich Feedback zu bekommen.
Herzliche Dank hierfür im Voraus!
Teddy123 (bin neu hier)

Chris
Beiträge: 2347
Registriert: Mi Sep 09, 2009 4:15 pm

Re: Borrelioseschub

Beitrag von Chris » Mo Dez 02, 2013 9:02 pm

Hallo Teddy, willkommen bei uns im Forum.
Wenn ich früher einen Schub hatte, dann war es im Knie, mehr Schmerzen oder dick.
Wieviele Wochen sind der Abstand zwischen deinen beschriebenen Symptomen und wo bekommst du dann Schmerzen?

Teddy123
Beiträge: 3
Registriert: Fr Nov 29, 2013 9:43 am

Re: Borrelioseschub

Beitrag von Teddy123 » Di Dez 03, 2013 7:54 am

Hallo Chris,
vielen Dank für deine Antwort; ich bekomme Schmerzen
in den Gelenken und oder neben der Wirbelsäule und
oder zwischen den Rippen; aktuell habe ich Schmerzen
in der Lendenwirbelsäule.
Die Schübe kommen etwa alle 6-8 Wochen. Etwas Flüssigkeit
in den kleinen Wirbelkänälchen und etwas Flüssigkeit
im Knie ist vorhanden (MRT).
herzliche Grüße
Teddy123

Chris
Beiträge: 2347
Registriert: Mi Sep 09, 2009 4:15 pm

Re: Borrelioseschub

Beitrag von Chris » Di Dez 03, 2013 8:36 am

okey, welche Tests hast du bisher gemacht?

Teddy123
Beiträge: 3
Registriert: Fr Nov 29, 2013 9:43 am

Re: Borrelioseschub

Beitrag von Teddy123 » Mo Dez 09, 2013 12:47 pm

Hallo Chris,
Meine Tests:
Elisa und Immoblot negativ
(trotz Zeckenstich mit Wanderröte)
LTT Augsburg vor einem Jahr LTT 3
LTT Augsburg vor 6 Monate LTT 6
jetzt habe ich aktuell LTT Augsburg 13
je länger ich Antibotikum nehme,
desto höher geht mein LTT;
dafür haben sich aber die CD 57 Werte
normalisiert

herzliche Grüße
Teddy123

Chris
Beiträge: 2347
Registriert: Mi Sep 09, 2009 4:15 pm

Re: Borrelioseschub

Beitrag von Chris » Mo Dez 09, 2013 1:50 pm

Der CD 57-Test ist ja nicht spezielle für Borreliose, sondern allgemein für Infektionen
Wenn der sich normalisiert hat, kann das heißen, dass die AB andere Erreger erfolgreich bekämpft haben.
und was die Borreliose betrifft, verlasse ich mich da sowieso nur auf die bioenergetischen Tests, die schulmed. Tests sind mir viel zu unsicher.
Was sagt denn das ausführende Labor zu den LTTs?

Antworten