PSSM und Borna?

Antworten
Chris
Beiträge: 2353
Registriert: Mi Sep 09, 2009 4:15 pm

Re: PSSM und Borna?

Beitrag von Chris » Di Nov 11, 2014 4:57 pm

adhoc fällt mir da gerade Pati ein, die du mal zu ihren Erfahrungen damit befragen kannst, kannst ihr ja mal eine PN schicken und frage sie, was sie bezahlt hat ;)
Man braucht dazu ein digitales Foto wie schon gesagt, das kannst du mir schicken, es wird eine erste Bestandsaufnahme gemacht über alle Belastungen, Erreger und autoimmunen Prozesse, die Erreger werden dann vom Radioniker, findest du unter www.raumvital.de, mit dem Radionikverfahren mit der entsprechenden Frequenztherapie beschossen, bis sie platt sind, laienhaft ausgedrückt.
Ich habe mit der Abrechnung mit raumvital nichts zu tun, da es sich ja danach richtet, wieviele Belastungen und wieviele autoimmune Prozesse dein Pferd hat und wie oft es dan besendet werden muß, daher kann man das auch nicht genau sagen vorher. Besendet werden muß meistens ein paar Mal, für eine Besendung nimmt er je 1,50 €. Für den Erstcheck und die ersten Besendung incl. kommt es ungefähr auf 100 € über den Daumen gepeilt, wieviele Folgebesendungen dann noch notwendig sind, dürfte ja immer verschieden sein.

ElaM
Beiträge: 11
Registriert: So Nov 02, 2014 11:14 am

Re: PSSM und Borna?

Beitrag von ElaM » Di Nov 11, 2014 7:08 pm

Ich geh gleich mal auf die suche nach "Pati" und werde nachfragen.

Ein Foto? Ja, das hatte ich gelesen. Aber ein bestimmtes? Ich nehme an, möglichst akutell oder? Muss ich sonst noch was bei der Auswahl beachten, hab unzählige Fotos meiner Stute.

Also fürs erste werden es ca. 100 € sein. Ok... das ist ja schon mal ne Hausnummer, aber mir gehts ja nicht darum was billiges zu machen, sondern meine Stute zu helfen. Und ewig TA holen ist auch nicht günstiger.

Sorry, ich bin totaler Neuling auf dem Gebiet. Wie läuft das dann weiter ab, nachdem ich ein Foto geschickt habe? Muss ich dann noch irgendwas machen oder geht alles aus der Entfernung? Ich kann mir das einfach nur schwer vorstellen. Und die angegeben Seite hilft mir leider überhaupt nicht weiter.

Chris
Beiträge: 2353
Registriert: Mi Sep 09, 2009 4:15 pm

Re: PSSM und Borna?

Beitrag von Chris » Do Nov 13, 2014 9:20 am

nein, du mußt sonst nichts weiteres machen, außer beobachten, ob und was sich ändert, natürlich möglichst zum Positiven ;)
Der Radioniker verlangt auch dieses regelmäßige Feedback als Mitarbeit.
Im übrigen muß man nicht verstehen, wie Radionik und insbesondere über die Ferne funktioniert, das verstehen nämlich noch nicht mal richtig unsere Quantenphysiker. Ich habe auf der angegebenen Seite auf der shg-bergstrasse.de nun wirklich umfassende und seriöse Links zum Nachlesen angegeben und hier im Forum steht auch mehr als genug darüber beschrieben. Da muß man sich dann eben durchlesen oder es akzeptieren, dass es in der Regel funktioniert! Insbesondere hätte ich gerne hier im Forum mehr Feedback zu den Tierschutzplaketten, die ja auch bestehende Elektrosmogbelastungen vom Körper auflösen können und insbesondere über die Wirkung der Schutzfreqenzen für das Mikroben-Netzwerk bekomme ich per Telefon gutes Feedback - nur schreibt es hier keiner rein :roll:

ElaM
Beiträge: 11
Registriert: So Nov 02, 2014 11:14 am

Re: PSSM und Borna?

Beitrag von ElaM » Fr Mai 15, 2015 7:20 pm

Aktuell geht es meiner Stute wieder schlechter. Gestern wars so schlimm, dass sie sich nicht mal anfassen hat lassen. Arme Maus.

Die Tierärzte hier scheinen alle der gleichen Meinung zu sein. Ich finde jedenfalls keinen, der das Thema "ernst nimmt" und das testen würde. Und auch die letzte THP konnte mit dem Thema nicht so recht was anfangen.
Also wieder zurück zu Radionik. Hätte ich da mal gleich drauf gehört...

Antworten